Klaus Böhm lud zum Königsbier

Der große König Klaus Böhm, unterstützt durch alle anderen Majestäten, lud auch in diesem Jahr zum traditionellen Königsbier in das Schützenhaus Velpke.

Nach dem Empfang der zahlreichen Gäste und Abordnungen der befreundeten Schützenvereine aus Vorsfelde, Danndorf, Grafhorst, Oebisfelde und Meinkot begrüßte der 2. Vorsitzende Udo Tewes die ca. 200 Gäste. Im Anschluss sprach der amtierende König Klaus Böhm einige Begrüßungsworte an die Gäste und eröffnete das Warme Buffet der Fa. Löffelmann.

Die amtierenden Majestäten begrüßten traditionell ihre Gäste

Nach dem Essen bekamen die Majestäten ihre goldenen Kronen auf die Schulterstücke als äußeres Zeichen der Königswürde. Besonders geehrt wurde Heiko Faust für besondere Verdienste im Verein mit einem goldenen Stern.

Mit den Ehrentänzen der Majestäten wurde der Tanz eröffnet. Der DJ Dirk Meyer brachte die Gesellschaft mächtig in Schwung.

Nach einer lustigen Darbietung einiger verkleideter Damen und Herren des Schützenvereins wurde von den „Velpker Flintenweibern“ ein Lied gesungen.

Wie immer komponierte Damenleiterin Susanne Heinzel ein passendes Lied für und über den König Klaus Böhm.

Bis weit in die Nacht heizte der DJ der Gesellschaft mächtig ein, so das auf der Tanzfläche doch einige Schweißtropfen vergossen wurden.

Auf der Tanzfläche war auch zu vorgerückter Stunde noch einiges Los

Am Sonntagmorgen war Aufräumen angesagt. Wie jedes Jahr wurde im Laufe des Vormittags auf den Abräumerpokal und die Küchenscheibe geschossen. Hier erwies sich Familie Heinzel als sehr treffsicher. Susanne Heinzel gewann den Küchenpokal und Olav Heinzel sicherte sich den Abräumerpokal. Nach einem gemeinsamen Mittagessen aller Helfer fand das Königsbier einen schönen Abschluss.

Susanne und Olav Heinzel freuten sich über ihren Erfolg

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.